Anmelden    Registrieren

Prisoners

Film-, Theater- und Musicalkritiken sind hier Thema (und Gott weiss was noch alles)

Moderator: eriam

  • Autor
    Nachricht

Prisoners

Beitragvon Fini » 12. Oktober 2013, 07:48

zur Handlung:
Zwei kleine Mädchen verschwinden. Zunächst beginnt alles sehr stimmungsvoll. Wir sind irgendwo im kleinstädtischen Pennsylvania; zwei Familien verbringen Thanksgiving miteinander. Das Wetter ist ungemütlich, die Straßen sind nass. In ihrem zwanglosen Zusammensein bilden die beiden Familien der Dovers und der Birchs ein warmes Refugium.

Beide Ehepaare scheinen verbunden durch gemeinsame Arbeit und ihre Kinder. Während die beiden Teenager sich nach dem Essen vor den Bildschirm pflanzen, wollen die zwei jüngeren Mädchen noch schnell etwas aus dem Nachbarhaus besorgen. Eigentlich hätten die Teenies sie begleiten sollen, doch irgendwie sind die Kleinen doch ohne Aufsicht raus. Als ihr Fehlen bemerkt wird, wissen die Betroffenen wie auch der Zuschauer: Egal was kommt, nichts wird je wieder so sein wie vorher.
Quelle "welt.de"

mein Fazit:
eine Mischung aus Drama und Thriller, Spannung von Anfang bis zum Ende.
ein überragender Hugh Jackman und das erste mal, dass mir Jake Gyllenhaal gefallen hat.

ich kann diesen Film nur absolut empfehlen und er ist nicht unbedingt was für Zartbesaitete

*thumbs up*
Liebe Grüße
Bilola, an der See Oste (Madita, 2010)


Ich nehme das Krokodil!

Bild
Benutzeravatar
Fini
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 11996
Registriert: 29. Juli 2007, 13:51
Wohnort: Greifsgewalt :)
Das Forum ist für mich: immer da!

Re: Prisoners

Beitragvon SophieS » 12. Oktober 2013, 08:24

Danke Fini für die Empfehlung, hab ich noch gar nichts von gehört!
Klingt sehr sehr interessant.
Liebe Grüße, SophieS

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
(1304 - 1374)
Bild
Benutzeravatar
SophieS
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 21913
Registriert: 29. Juli 2007, 14:15
Wohnort: Pfalz
Das Forum ist für mich: wie ein kuscheliges gemütliches Stammcafé in dem man lauter nette Leute trifft.

Re: Prisoners

Beitragvon Fini » 12. Oktober 2013, 08:26

ja, wirklich ein sehr guter film
aber auch ganz schön brutal. getrieben von angst, verzweiflung und selbstjustiz
Liebe Grüße
Bilola, an der See Oste (Madita, 2010)


Ich nehme das Krokodil!

Bild
Benutzeravatar
Fini
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 11996
Registriert: 29. Juli 2007, 13:51
Wohnort: Greifsgewalt :)
Das Forum ist für mich: immer da!

Re: Prisoners

Beitragvon SophieS » 12. Oktober 2013, 08:30

Danke für die Warnung ... besser als so "lala"-Filme ... weißt schon ;)

Bin gespannt, ob es mir mit Jake Gyllenhaal geht wie dir, bin auch kein Fan von ihm (und von seiner Schwester auch nicht).
Liebe Grüße, SophieS

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
(1304 - 1374)
Bild
Benutzeravatar
SophieS
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 21913
Registriert: 29. Juli 2007, 14:15
Wohnort: Pfalz
Das Forum ist für mich: wie ein kuscheliges gemütliches Stammcafé in dem man lauter nette Leute trifft.

Re: Prisoners

Beitragvon hexlein » 12. Oktober 2013, 10:17

Spannung bis zum Ende ,ich lag so sehr daneben mit meinen Vermutungen
ein wirklich gelungener Film
Benutzeravatar
hexlein
Geraldine von der Vogelweide
 
Beiträge: 9648
Registriert: 10. März 2008, 14:58
Das Forum ist für mich: a unique gift

Zurück zu Laufende Bilder und Bretter, die die Welt bedeuten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast