Anmelden    Registrieren

Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Rezepte aus der Hexenküche
  • Autor
    Nachricht

Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Frauenzimmer » 17. Dezember 2007, 15:51

Hallo, liebe Kräuterhexen :)

Ich bin ja nun schwanger (jetzt erst im 4. Monat) und einfach nur müde. Ansonsten ist alles prima, nur diese bleierne Müdigkeit will einfach nicht von mir lassen. Morgens denke ich schon mit Sehnsucht an mein Bett am Abend. Welches Kraut ist dagegen gewachsen?

Ich danke schon jetzt, denn dieser Zustand ist alles andere als schön...

Sabine
Frauenzimmer
 

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Tigo » 17. Dezember 2007, 16:16

Hmpf, da ist guter Rat schwierig, denn einige Kräuter können durchaus auch vorzeitige Wehen auslösen oder andere in einer Schwangerschaft ungewollte Nebeneffekte haben. Da wäre ich jetzt als "Laienprediger" echt vorsichtig. :?
Bild
Benutzeravatar
Tigo
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 16488
Registriert: 28. Juli 2007, 12:15
Wohnort: ... alles watte siehs is ... Oberhausen!

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon rlm » 17. Dezember 2007, 18:09

Liebe Sabine, ich denke, die Müdigkeit kommt auch stark von der Jahreszeit - Dunkelheit etc. Abhilfe, möglichst viel Licht und frische Luft. Packe Dich und die Wuchtbrumme gut ein und raus an die frische Natur.
rlm

Das Glück ist kein Reiseziel, sondern eine Art zu reisen.
Benutzeravatar
rlm
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 13969
Registriert: 1. August 2007, 05:52
Wohnort: am Sonnensegel des See
Das Forum ist für mich: ...ein Ort zum Luft holen, durch atmen und mit anregender Kommunikation erholen.

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Gytha » 17. Dezember 2007, 18:22

So gerne ich ja sonst das ein oder andere Kräutlein empfehlen würde, aber in deinem besonderen Fall, Sabine, lassen wir das jetzt doch mal besser ;)

Wie rlm schon schrieb, würde ich auch viel frische Luft und Entspannung empfehlen. Vermutlich hängt die Müdigkeit auch mit einem niedrigeren Blutdruck als sonst zusammen. Dagegen helfen ganz gut Kneippsche Anwendungen, also z.B. Wechselduschen heiß und kalt an den Unterschenkeln (Fuß bis Knie) und Unterarmen (Handgelenk bis Ellenbogen).

Ansonsten sagt der Volksmund, dass gerade diese Müdigkeit ein Schutzmechanismus des Körpers ist, damit die werdende Mama sich auch nicht übernimmt ;)
Gruß
Gytha

-------------------
Bild
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler, dt. Politiker)
Benutzeravatar
Gytha
Gummibärchen Huhöfer-Steintz
 
Beiträge: 15548
Registriert: 27. Juli 2007, 22:42
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: Das Wichtigste gleich nach dem Gatten und der Katzenbande

Ich pass immer auf euch auf.

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Frauenzimmer » 18. Dezember 2007, 14:13

Ich danke Euch, Ihr Lieben. Das mit den Wechselduschen versuche ich bereits am Morgen (sehr unangenehme Prozedur, hilft aber fürs erste). Spaziergänge werden bei diesem Wetter garantiert gemacht (klare Luft, kalt und Sonnenschein - herrlich). Dennoch merke ich, wie meine Leistungskurve am Nachmittag rapide gen 0 sinkt und ab 20 Uhr die Lichter wirklich ausgehen. Also nehme ich das wohl am besten einfach in Kauf - wird ja auch wieder anders, vor allem, wenn der Wutz dann da ist :gruebel:
Frauenzimmer
 

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Tigo » 18. Dezember 2007, 16:59

Was spricht denn eigentlich dagegen, Dich mittags dann mal kurz abzulegen, wenn es Dich überkommt? Kann die Wutzine da nicht mal mitspielen? ;)
Bild
Benutzeravatar
Tigo
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 16488
Registriert: 28. Juli 2007, 12:15
Wohnort: ... alles watte siehs is ... Oberhausen!

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Frauenzimmer » 19. Dezember 2007, 22:54

Tigo, Hannah muß das riechen. Ich kann davon ausgehen, daß ich man gerade 10 min im Traumland versunken bin, das Babyfon eine unzufriedene Hannah meldet, die jetzt bitteschön sofort aus dem Bett befreit werden möchte :lol: Dennoch: Ich gebe nicht auf! Obschon ich das Gefühl habe, gar nicht gegen die Müdigkeit anschlafen zu können...

Ich nehme es mal einfach so hin, wundere mich nicht mehr über meine Tüddeligkeit - es könnte schlimmer sein. Ich könnte mein Essen in der Keramik verlieren womöglich (tragische Vorstellung) ....

Wenn Euch da noch etwas einfallen sollte: Her mit Euren Tips!
Frauenzimmer
 

Re: Belebendes Kraut bei Schwangerschaft?

Beitragvon Binah » 2. Februar 2009, 11:46

Sieben-Kräuter-Schwangerentee
Rezept: Brennnesselblätter, Frauenmantel, Himbeerblätter, Johanniskraut, Melissenblätter, Schafgabenkraut, Zinnkraut je zu gleichen Teilen, 10 - 15 Min. ziehen lassen; einige Tropfen frischen Zitronensaft zu jeder Tasse frisch dazugeben.

Eine bewährte Mischung, die uns in der Schwangerschaft reichlich mit allen notwendigen Mineralien versorgt.Der Tee ist sehr wohlschmeckend und kann schon sehr früh in der Schwangerschaft getrunken werden. Die Kräuter werden jeweils zu gleichen Teilen gemischt und über den Tag verteilt getrunken.

Die Brennnessel, ein „Teufelskraut“, die von Heilpflanzenkennern als starke Heilpflanze hervorgehoben wird. Sie regt im menschlichen Körper die eisenproduzierenden Organe an und führt dem Körper Eisen zu. Sie wirkt blutreinigend, regt Blase und Nieren an, fördert die Tätigkeiten des Magens und des Darmes.

Der Frauenmantel- das Allerfrauenheil, ist nicht allein vom Namen her das Frauenkraut par exellence. Durch seine Kombination der Heilstoffe (hauptsächlich Gerb- und Bitterstoffe), wirkt er heilend und stärkend auf die großen und kleinen Beckenorgane der Frau, ausgleichend und regulierend auf den ganzen weiblichen Organismus. Er stärkt die Gebärmutter und kann so auf eine gute Geburt vorbereiten. Da er gleichzeitig blutstillend und heilend wirkt, kann er so evtl. entstandene Verletzungen (auch nach der Geburt) heilen und den Uterus reinigen.

Himbeerblätter sind die bekanntesten und meistgebrauchten Schwangerschaftskräuter. Sie tonisieren die Gebärmutter und helfen so, Fehlgeburten und nachgeburtliche Blutungen durch eine atonische (schlaffe) Gebärmutter zu verhindern. Sie unterstützen eine sichere und zügige Geburt, indem sie die Gebärmutter dazu anregen (wenn es an der Zeit dazu ist), loszulassen und ohne Angespanntheit zu arbeiten. Sie verstärken nicht die Kontraktionen, aber sie erlauben der kontrahierenden Gebärmutter, effektiver zu arbeiten, und können die Geburt dadurch erleichtern und beschleunigen.

Johanniskraut- Sonnenbalsam für die Seele- ähnlich wie ein Sonnenbad, wirkt die Pflanze erhellend und durchwärmend auf Körper und Psyche. Es beruhigt und stärkt die Nerven.

Melisse beruhigt das Herz, fördert Entspannung und fördert einen natürlichen Schlaf, lindert Annspannung und Ängste, verleiht aber andererseits wieder neue Kräfte.

Schafgarbe- die Blüte der Unverwundbarkeit- bietet einen psychischen Schutz, indem sie der Person die Unverwundbarkeit von Achilles verleiht (lat.: Achillea millefolium); sie „stärkt ein Kämpferherz“ und gibt Kraft in den Übergangszeiten des Lebens.

Das Zinnkraut hat einen hohen Gehalt an Kieselsäure, dadurch wirkt es gewebefestigend und blutstillend; es festigt das Gewebe der Blase und Nieren, wirkt diuretisch und entzündungshemmend.
Binah
 

Zurück zu Der Kräutergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron