Anmelden    Registrieren

Anti-Depressions-Wein

Rezepte aus der Hexenküche
  • Autor
    Nachricht

Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Gytha » 2. August 2007, 11:06

Gytha schrieb am 28.12.2004 17:36 Uhr:
Dieses Rezept stammt aus einem alten amerikanischen Buch aus dem Jahre 1814. Der Wein hilft bei Depressionen und Antriebsschwäche.

Zutaten:

1 Handvoll Salbei
0,5 Liter Wasser
1 Prise Zimt (pulverisiert)
1 Prise Ingwer (pulverisiert)
1 Prise Gewürznelke (getrocknet, pulverisiert)
1 kleines Stück Angelikawurzel

Rezept:

Zubereitung:
Zuerst macht man einen Salbeitee, indem man den Salbei mit dem kochenden Wasser übergießt, 10 Minuten ziehen läßt und abseiht. Zu dem Tee gibt man nach dem Abkühlen die restlichen Kräuter und Gewürze, gießt in eine Flasche und füllt die Flasche mit Madeira oder Portwein auf.
Nach einer Einwirkzeit von 1 Stunde filtriert man ab und bewahrt den Wein im Keller oder an einem kühlen Platz auf.
Anwendung: Man trinkt ein halbes Glas Wein jeden Morgen und vor dem Abendessen.
Gruß
Gytha

-------------------
Bild
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler, dt. Politiker)
Benutzeravatar
Gytha
Gummibärchen Huhöfer-Steintz
 
Beiträge: 15548
Registriert: 27. Juli 2007, 22:42
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: Das Wichtigste gleich nach dem Gatten und der Katzenbande

Ich pass immer auf euch auf.

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Gytha » 2. August 2007, 11:07

Frauenzimmer schrieb am 04.01.2006 22:30 Uhr:
Hallo Gytha,

das ist ein interessantes Rezept und hört sich extrem schmackhaft an. Aber was ist Angelikawurzel? Habe ich noch nie gehört und beim flüchtigen Googeln auch keinen "gebräuchlicheren" Namen gefunden, unter dem ich es kenne. Und ist sie in Reformhäusern erhältlich?
Gruß
Gytha

-------------------
Bild
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler, dt. Politiker)
Benutzeravatar
Gytha
Gummibärchen Huhöfer-Steintz
 
Beiträge: 15548
Registriert: 27. Juli 2007, 22:42
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: Das Wichtigste gleich nach dem Gatten und der Katzenbande

Ich pass immer auf euch auf.

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Alarich » 2. August 2007, 11:08

Alarich schrieb am 04.01.2006 22:44 Uhr:
Wenn ich mich mal einmischen darf ...
Salbei bitte Nie NIE NIE
bei schwangeren Frauen verwenden .... - Salbei treibt aus und reinigt. Und zwar alles !
Also weder als Tee, noch als Duft in Duftstöfchen oder so. Grad mal noch als Fußbad bei Schweissmauken verwendbar im schwangeren Zustand, aber auch nur grad mal so !
Salbei galt im Mittelalter und in der Renaissance nicht umsonst als Abtreibungsmittel, der Gebrauch war hoch strafbar !

Angelikawurzel findest du glaub ich auch unter dem Namen Engelwurz ...

Gruß
Alarich
Alarich
 

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Gytha » 2. August 2007, 11:09

Gytha schrieb am 04.01.2006 22:45 Uhr:
FZ, guckst du z.B. hier
Gruß
Gytha

-------------------
Bild
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler, dt. Politiker)
Benutzeravatar
Gytha
Gummibärchen Huhöfer-Steintz
 
Beiträge: 15548
Registriert: 27. Juli 2007, 22:42
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: Das Wichtigste gleich nach dem Gatten und der Katzenbande

Ich pass immer auf euch auf.

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Gytha » 2. August 2007, 11:10

Frauenzimmer schrieb am 05.01.2006 22:25 Uhr:
Ich danke Euch!

Vielen Dank auch Dir, Alarich, für den Salbei-Hinweis. Das war mir völlig neu!

Und ja, Engelwurz ist mir eher ein Begriff, warum auch immer.

Den Tee gibts nach der Schwangerschaft, nicht zuletzt auch wegen des Alkohols.
Gruß
Gytha

-------------------
Bild
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geissler, dt. Politiker)
Benutzeravatar
Gytha
Gummibärchen Huhöfer-Steintz
 
Beiträge: 15548
Registriert: 27. Juli 2007, 22:42
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: Das Wichtigste gleich nach dem Gatten und der Katzenbande

Ich pass immer auf euch auf.

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Alarich » 2. August 2007, 11:10

Alarich schrieb am 06.01.2006 14:18 Uhr:
Immer gerne, Frauenzimmer !
Kräuterbegeisterung ist was ganz Tolles. Solange man nicht vergisst, dass auch und gerade Kräuter sehr gefährlich sein können. Gifte sind schliesslich absolut nix anderes.
Also - nicht alles, was natürlich ist, ist auch gesund !

Gruß
Alarich
Alarich
 

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Tulpentown » 19. Juli 2009, 09:44

Und? Funktioniert der Wein?
Schon ausprobiert?

LG, Tulpentown
Tulpentown
 

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon lalisa » 19. Juli 2009, 12:04

Ich hab den noch nicht ausprobiert. Aber wenn ich schon zum Frühstück Wein trinke, dann wird sicher meine Umwelt depressiv!
lalisa
lalisa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6328
Registriert: 28. August 2007, 09:13
Wohnort: Allgäu
Das Forum ist für mich: ein wunderbares Asyl vor dem Alltag

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Tulpentown » 20. Juli 2009, 14:29

Mir ist nur bekannt, dass es Morgenmuffeln helfen soll, ne Prise Zimt in ihren Morgenkaffee reinzumischen ... soll gute Laune machen.
Tulpentown
 

Re: Anti-Depressions-Wein

Beitragvon Hope » 20. Juli 2009, 15:31

Himbeeren sollen übrigens auch eine stimmungsaufhellende Wirkung haben...
Hope
 

Zurück zu Der Kräutergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast