Anmelden    Registrieren

Rezepte für Tinkturen

Rezepte aus der Hexenküche
  • Autor
    Nachricht

Rezepte für Tinkturen

Beitragvon Sheewa » 2. August 2007, 15:21

Sheewa schrieb am 08.04.2006 10:07 Uhr:
Brennessel - Tinktur
Man gräbt die Wurzeln für diese Tinktur im Frühjahr oder im Herbst, säubert und wäscht sie sehr gut und schneidet sie fein.
Jetzt gibt man sie in eine Flasche und füllt mit 40 % igem Alkohol oder Kornbranntwein auf. Diese Mischung läßt man 14 Tage in der Wärme oder an der Sonne stehen, gelegentlich gut schütteln. Durch ein engmaschiges Tuch abseihen und in kleine Flaschen füllen.

Man kann diese Tinktur bei rheumatischen Beschwerden, zur Unterstützung einer Frühjahrs - oder Herbstkur verwenden, aber auch bei allen Beschwerden einnehmen, bei denen die Anwendung von Brennesseln auch sonst angezeigt ist.


Ehrenpreis - Tinktur
Man nimmt eine gut gehäufte Männerhand voll kleingeschnittenem Kraut und gibt es in eine Flasche. Diese Flasche wird bis zum Rand mit 40 % igem Korn gefüllt und 14 Tage in die Sonne oder an eine Wärmequelle zum ziehen gestellt. Danach abseihen.

Anwendung ist angezeigt bei : Arteriellen Beschwerden.


Eschen - Tinktur
Eschensamen wird in Branntwein angesetzt und 8 Tage in der Sonne angesetzt, dann abgefiltert.

Diese Tinktur ist zum Einreiben bei rheumatischen Leiden.


Eisenkraut - Tinktur
In 1 Liter 40 % igem Alkohol setzt man 5 Eßl.
feingehacktes Eisenkraut an. Die Flasche gut verschließen, täglich schütteln und bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
Abseihen und in dunklen Flaschen aufbewahren.

Anwendung bei : Chronischem Husten, man nimmt mehrmals pro Tag 15 Tropfen in Wasser oder Kräutertee.


Hirtentäschel Tinktur
Man nimmt frisches Hirtentäschelkraut, verwendet wird die ganze Pflanze, säubert es und schneidet es klein.
Die kleingeschnittenen Pflanzenteile gibt man in eine Flasche und füllt mit 38-40 % igem Korn oder Alkohol auf.
14 Tage ziehen lassen. Abseihen.

Diese Tinktur ist angezeigt bei allen Anwendungen bei denen Hirtentäschelkraut auch sonst verwendet wird.
Besonders aber bei Muskelproblemen. Eingenommen wird die Tinktur immer in Wasser oder Kräutertee.


Haselwurz - Tinktur
diese Tinktur wird im Verhältnis 2 : 10 bereitet.
Es werden also 20 g. Haselwurz auf 100 ml. Alkohol (60%ig) benötigt. Der Ansatz bleibt 14 Tage, bei Zimmertemperatur, stehen und man nimmt 3 x 20 Tropfen in Wasser.

Anwendung bei : Husten, Wechselfieber, Gelbsucht und Erkrankungen der Nieren

Vorsicht bei dieser Tinktur ist geboten, da höhere Dosen und längere Anwendungszeiten zu Vergiftungserscheinungen führen können.


Kastanien - Tinktur
Man nimmt ein 1 Liter Gefäß aus Glas und füllt es bis zur Hälfte mit frisch gestampften, oder zerquetschten, Roßkastanien. Auf diese Kastanien gibt man 40%igen Alkohol oder Kornbranntwein. 14 Tage in der Wärme ziehen lassen und durch eine Tuch abseihen.

Anwendung bei : Ischias, Gelenkbeschwerden, Gelenkschmerzen, Hexenschuß.


Schwedenbitter (kleiner)
10 g. Aloe
10 g. Angelikawurzel
10 g. Theriak venezian
10 g. Manna
10 g. Zittwerwurzel
10 g. Naturkampfer
10 g. Sennesblätter
10 g. Rhabarberwurzel
10 g. Tausendgüldenkraut
5 g. Myrrhe
5 g. Eberwurzwurzel
0,2 g. echter Safran

Bereitung :
Den Ansatz gibt man in 1,5 Liter 40% igen Alkohol und schüttelt alles kräftig durch, es dürfen sich keine Luftblasen mehr im Ansatz befinden. Für solch einen Ansatz nimmt man immer ein Glasgefäß. Man verschließt das Gefäß und stellt es an einen warmen Ort oder in die Sonne. Diesen Ansatz schüttelt man täglich mindestens 1 x kräftig durch. Der Ansatz bleibt 14 Tage bis 3 Wochen in der Wärme stehen und man seiht dann durch ein dichtes Tuch ab. Danach wird in kleine Flaschen abgefüllt.
Hier eignen sich kleine Medizinflaschen, die sehr gut von allen Rückständen gereinigt sein müssen.
Jetzt werden die Flaschen verschlossen und an einem dunklen Ort kühl aufbewahrt. Die fertigen Schwedenkräuter halten sich ein paar Jahre, man braucht also nicht auf ein Haltbarkeitsdatum zu achten.


Tausendgüldenkraut - Tinktur
Die Tinktur wird im Verhältnis 1 : 1 mit starkem Alkohol bereitet .

Dient zur äußerlichen Behandlung von Hauterkrankungen.
Man reibt die Haut gut ein und läßt an der Luft trocknen.


Wermut- Tinktur
Hier setzt man 1 Eßl. Kraut mit ½ Liter Branntwein an.
10 Tage in der Sonne stehen lassen. Abseien.

Anwendung bei Magenleiden, Verdauungsschwäche und Leberleiden.
Dann 2 x 20 - 30 Tropfen vor den Mahlzeiten nehmen.

(Quelle: Das große Buch von magischen Rezepturen)
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6451
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Re: Rezepte für Tinkturen

Beitragvon Sheewa » 2. August 2007, 15:22

Sheewa schrieb am 08.04.2006 10:13 Uhr:
Walnuß - Tinktur
Man nimmt 20 grüne Nüsse, diese werden gevierteilt und in eine Flasche gegeben. Man füllt nun mit 1 Liter Kornbranntwein auf. Der Alkohol muß über den Nüssen stehen.
Die Flasche wird gut verschlossen und für 4 Wochen in die Wärme oder die Sonne gestellt. Nach dieser Zeit wird abgeseiht und in kleine Flaschen umgefüllt.
Je nach Bedarf kann man einen Teel. davon einnehmen.

Anwendung bei : Magenschwäche und Darmfäulnis, reinigt Leber und Blut, Verdauungsstörungen, Verstopfung, Appetitlosigkeit.

Äußerlich bei Fußschweiß und Akne, Hautunreinheiten, Zahnfleischentzündungen.

Bärenklautinktur
wirkt anregend als Massagelotion oder Badezusatz, ist aber auch
gesundheitsfördernde Würze für Salate und deftige Gerichte.
2 Teile Bärenklaublätter 1 Teil Bohnenkraut 1 Teil Brennnessel ½ teil Lavendelkraut und Blüten werden klein geschnitten und mit 1 L Kornschnaps übergossen.
Das verschlossene Glas 3 Wochen an einen mäßig warmen Ort stellen. Dann abseihen und in Fläschchen füllen.

Bärlauchtinktur
Bei allgemeiner Schwäche und Altersbeschwerden
2 Handvoll Bärlauchblätter werden zerkleinert in eine weithalsige Flasche gefüllt und mit 1 L Alkohol und ½ L Wasser übergossen.
3 Wochen in der Küche stehen lassen dann abseihen und in Fläschchen füllen.

Lavendeltinktur
Als Rheuma Einreibung oder als Haartinktur bei Haarausfall verwenden.
1 Handvoll Lavendelblüten werden mit 1/4l klarem Obstschnaps 10 Tage angesetzt und in der Wärme stehen gelassen. Danach abfiltern.

Löwenzahntinktur
Leber und Gallenmittel
2 bis 3 mittlere Wurzeln werden mit ¼ l Kornschnaps 14 Tage angesetzt dann abgeseiht und unter Tags mindest 3mal ein Esslöffel genommen.

Melissentinktur
Bei nervösen Zuständen, Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen,
1 Handvoll Melisse wird in ¼ l Kornschnaps angesetzt und etwa 10 Tage stehen gelassen.
Abfiltern und schmerzende Stellen damit einreiben oder trpfenweise auf einem stück Zucker nehmen.

Ringelblumentinktur
Bei Gallenbeschwerden und schwachen Magen.
1 Handvoll Ringelblumenblüten in einem ¼ l Obstschnaps ansetzen und
10 Tage in der Sonne stehen lassen.
Abfiltern und tropfenweise nehmen.

Rosmarientinktur
Für Gedächtnis, Nerven und bessere Leberwerte.
60g Blätter werden in ¼ l hochprozentigem Alkohol 5 Tage angesetzt.
Man gießt ab und nimmt die Tinktur tropfenweise auf einem Stück Zucker.

Schöllkrauttinktur
Bei Leberschäden und Krebs
20g Schöllkrautwurzel oder Kraut wird mit 100ml reinem Kornschnaps
übergossen und 7 Tage stehen gelassen.
Dann filtert man ab und nimmt tropfenweise auf Zucker Sonnenhut Tinktur
Unterstützt das Immunsystem Die Wurzel im Verhältnis 1: 5 in Obstbrand oder Kornschnaps ansetzen und 10 Tage ziehen lassen. Dann abfiltern und tropfenweise anwenden. Steinklee Tinktur
Tropfenweise eingenommen verbessert die Durchblutung 1 Handvoll Steinklee den man etwas zerkleinert wird mit Kornschnaps übergossen, so das die Pflanzenmenge gut überdeckt ist. Man lässt 10 Tage stehen und filtert dann ab

Tausendgültenkraut Tinktur
Wirkt bei allen Magenbeschwerden
20g Kraut werden mit Kornschnaps übergossen, an einem warmen Ort ca. 1 Woche gestellt. Es wird täglich geschüttelt.
Danch auspressen und Filtern und lichtgeschützt aufbewahren.
Bei Bedarf nimmt man 2-3mal täglich 15 bis 20 Tropfen auf Zucker oder in Wasser.

Topinambur Tinktur
Gegen Übergewicht.
1 Knolle mitsamt der Schale reiben und in ein weithalsiges Gefäß füllen.
Mit viel Hochprozentigen Alkohol übergießen, das die Gemüsemasse bedeckt ist.
Etwa 10-14 Tage bei Zimmertemperatur abgedeckt stehen lassen.
Durch Kaffeefilter abgießen und dunkel lagern.

Waldmeister Tinktur
Stärkung und Reinigung der Leber und Blutreinigend
Für die Waldmeistertinktur wird das Kraut mit gutem Kornbrand so lange Übergossen bis die Pflanzen gut bedeckt sind. Dunkel und warm lagern und nach etwa 10 Tagen durchsehen und die Pflanzen dabei ausdrücken. In ein Glasgefäß füllen und dunkel Lagern.

(Quelle: Das kleine magische Buch)
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6451
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Re: Rezepte für Tinkturen

Beitragvon Sheewa » 2. August 2007, 15:23

Sheewa schrieb am 08.04.2006 10:14 Uhr:
Wermut Tinktur (etwas anders als die obige)
Wenn man ständig Kränkelt und Kreislaufprobleme hat.
1 Teil zerschnittenes Karut und 5 Teile Weingeist 10 Tage stehen lasse, abseihen.
Tropfenweise verwenden.

Schlüsselblumen Tinktur (naturschutz)
Bei Gicht Rheumatismus und Migräne
20g Wurzel werden mit 100ml hochprozentigen Alkohol angestetzt dann 10 Tage stehen lassen.
Nach dem Absehen tropfenweise mit Zucker einnehmen.

Quendel Tinktur
Bei Frauenbeschwerden auch in den Wechseljahren
5 EL Quendel werden mit ¼ l hochprozentigen Alkohol übergossen und 10 Tage stehen gelassen. Danach abfiltern. 3 EL pro Tag nach dem Essen nehmen

Johanniskraut Tinktur
1 TL nach dem Essen eingenommen hilft bei Verdauungsstörungen2 TL getrocknetes Johanniskraut mit 100ml Kornschnaps oder Obstler übergissen.10 Tage stehen lassen danach abfiltern

Immergrün Tinktur
Wirkt bei Bluthochdruck und verdauungsfördernd.
1 große Handvoll Kraut wir mit 0,7l Weißwein übergossen und 10 Tage stehen gelassen.Der Wein wird Likörgläschen weise getrunken 2 Gläschen am Tag sind ausreichend.

Hufflatich Tinktur
Wirkt SchleimlösendEine Handvoll Blüten und Blätter werden in einem Kornschnaps angesetzt.
6 Wochen in der Wärme stehen lassen.Ab und zu durchschütteln. Dann ausdrücken und abseihen.Die Tinktur wird in einer Dosierung von 3-mal täglich 8-10 Tropfen auf einem Zuckerstück oder in Wasser eingenommen

Gänsefinger Tinktur
Bei roten Augen , roten Flecken im Gesicht und zu starker Menstruation10g frisches zerkleinertes Kraut wird mit 100ml 60% Alkohol übergossen und 10 Tage ins Dunkle gestellt.Absehen und mehrmals täglich 20 Tropfen einnehmen

Grüner Hafer
Bei Nervenschwäche , Erschöpfung oder Schlaflosigkeit
10 dag grünes zerkleinertes Haferstroh in 100ml Obstschnaps ansetzen 10 Tage ausziehen lassen , abseihen.Bei Bedarf 10 Tropfen einnehmen.

Hagebutten Tinktur
Unterstützt das Immunsystem in der Grippezeit
4 dag in 200ml Weißwein 10 Tage ansetzen, abseihen. Gläschenweise trinken

Heidekraut Tinktur
Bei Strahlungsbelastung täglich einnehmen.
200g getrocknetes Heidekraut mit 1L Alkoholübergießen.5 Wochen dunkel aufbewahren, mehrmals schütteln, abfiltern.1x Täglich morgens 9 Tropfen verbinden sich mit der radioaktiven Strahlung im Körper und werden mit dieser ausgeschieden.Die Tinktur bleibt über mehrer Jahre Wirkstoffreich.

Hopfen Tinktur
Wirkt ausgesprochen schlaffördernd
2 Tl Hopfen werden in 100ml hochprozentigen Kornschnaps angesetzt und 10 Tage in der Wärme stehen lassen.Man nimmt einen TL vor dem Schlafen gehen.

Mutterkrauttinktur
Bei Migräne
Mutterkraut mit Alkohol ansetzen ca 1 Woche in der Sonne stehnlassen
tropfenweise bei Migräne einnehmen

Kirschkern Tinktur
Impotenzverhindern
15 Kirschenkerne werden zerquetscht und mit 100ml Weingeist übergossen.Einige Wochen lang im temperierten Zimmer stehen lassen, anschließend abseihen.Davon 2-mal täglich 1 TL in Wasser

Knoblauch Tinktur
Für mehr Jugendfrische
4 Knoblauchzehen werden blättrig geschnitten und mit 100ml Alkohol vermischt.Man lässt diese ca. 14 Tage in der Sonne stehen und seiht sie dann ab.Beginnen sie mit einigen Tropfen pro Tag und steigern sie dann auf min. 20 Tropfen mehrmals Täglich

(Quelle: Das kleine magische Buch)
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6451
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Re: Rezepte für Tinkturen

Beitragvon Sheewa » 2. August 2007, 15:23

Sheewa schrieb am 08.04.2006 10:15 Uhr:
Königskerzen Tinktur
Auf Zucker genommen ist die Tinktur ein gutes Hustenmittel.
Ein breithalsiges Glas mit Korngefüllt wir unter die Pflanze gestellt und täglich die frisch aufgeblühten Blüten Vormittags In das Glas gegeben. Bis das Glas voll ist mit Blüten die im Korn schwimmen.Die Tinktur täglich schütteln und etwa 4 Wochen in der Wärme stehen lassen. Es bleibt Ihnen überlassen ob sie die Königskerzen im Glas lassen oder abseihen.

Krentinktur
Bei Rheumatischen beschwerden
1 klein geschnittene Wurzel mit ¼ l reinem Alkohol ansetzen.8 Tage stehen lassen, abseihen , tropfenweise auf Zucker einnehmen.Wollen sie die Tinktur Äußerlich anwenden müssen sie Diese mit Wasser 1:2 verdünnen.

Frauenmanteltinktur
Bei Frauenleiden
Eine Handvoll Kraut in 1/4 l Kornschnaps angestzt eine Woche ca in der Sonne stehen lassen

Braunelle-essenz
Ein Impulsgeber hilft die eigenen Person anzunehmen mit allen stärken und schwächen dadurch wird erst Heilung möglich. Sie verstärkt die Braunelle die Selbstheilung andere Pflanzen können durch ihre Aufschließung besser wirken.eine Handvoll Blüten in Quellwasser geben und an einem Sonnigen Ort 5 Tage stehen lassen. Dann 1/3 Alkohol 70% dazugeben um die essenz haltbar zu machen.
Tropfenweise einnehmen

Sonnenessenz
Bei Depressionen in einer langen dunklen Zeit Lichtbringer
Sonnnensignierte Pflanzen sammeln (Sonneblune Johanniskraut Magarite Kamille) in Quellwasser 5 Tage in der Sonne stehen lassen. Mit Alkohol (haltbar machen) aufgießen. 2 teile Wasser 1 Teil Alkohol bei 70%

(Quelle: Das kleine magische Buch)
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6451
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Zurück zu Der Kräutergarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste