Anmelden    Registrieren

Mit der Katz verreisen?

Hier kann alles rund um das Thema Katzen gepostet werden.
Hunde, Pferde und andere tierische Zwei-, Vier- oder Mehrbeiner sind in dieser Rubrik gern gesehene Gäste ;)
  • Autor
    Nachricht

Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Lucy_van_Pelt » 20. Juni 2018, 05:48

Nun ist mir unser pelziger Freund so ans Herz gewachsen, dass es mir unmöglich scheint, ihn allein zuhause zu lassen, während wir verreisen.

Eine Freundin von mir nimmt ihren Kater alle 14 Tage am Wochenende mit zu ihrem Freund. Dort hat er auch (wie zuhause auch) Freigang und kommt sicher wieder zurück. Zu anderen Gelegenheiten gibt sie das Tier zu ihrer Tochter in die Stadtwohnung, wo es dann keinen Freigang gibt, aber reichlich Zuwendung.

Von anderen Katzenhaltern weiß ich ebenfalls, dass sie das Tier im WoWa oder mit Ziel FeWo mitnehmen.

Wie sind Eure Erfahrungen? Ist eine längere Autofahrt für Katzen eine Tortur? Und das Zurechtfinden am Urlaubsort eine Zumutung fürs Tier?
Lucy_van_Pelt
Benutzeravatar
Lucy_van_Pelt
Mein erster Platinstern
Mein erster Platinstern
 
Beiträge: 3657
Registriert: 11. August 2008, 16:24
Wohnort: Hamburg + 772 km
Das Forum ist für mich: Der Mittelpunkt im WWW

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Sheewa » 20. Juni 2018, 07:35

Es kommt auf die Katze drauf an.
Mit meiner Sheewa bin ich früher mehrmals im Jahr geflogen und habe auch 6 stündige Autofahrten gemacht.
Das war alles kein Problem, da sie immer ruhig und gelassen war und ihre Hauptsorge war, daß ich ohne sie wohin gehe.

Mit meinen beiden jetzt ist es etwas anderes.
Ich lasse sie immer daheim und kümmere mich dann darum, daß sie gut versorgt werden.
Entweder durch Nachbarn oder meine Freundin.

Für die zwei wäre es mehr Stress und eine Tortour als eine schöne Reise.
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6498
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Dido » 20. Juni 2018, 07:58

Ginge bei mir gar nicht. Die beiden haben die Wohnung seit 7 Jahren nicht mehr verlassen.
Dido

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Bild
Benutzeravatar
Dido
Unheimliche Betschwester
Unheimliche Betschwester
 
Beiträge: 14692
Registriert: 28. Juli 2007, 11:12
Wohnort: am liebsten auf Madeira

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Lucy_van_Pelt » 20. Juni 2018, 08:04

Ein Unterschied ist sicher, ob zwei Katzen gemeinsam im Haushalt sind und dabei keine Freigänger sind?

Ich beobachte gerade beim Nachbarn, dass seine Katze während der Abwesenheit zwar täglich betreut wird, sie aber für den Rest des Tages recht traurig zum Fenster in "ihren" Garten herausschaut. Wir haben uns angeboten, das Tier zu betreuen - dann hätte sie auch ihren gewohnten Freigang gehabt, aber das war leider nicht gewünscht. Vielleicht wollen sie generell kein gegenseitiges Catsitting, was sich wirklich anbieten würde.

Also nochmals die Frage, dieses Mal konkreter: Freigänger-Einzelkatze mit dem Auto auf Reisen mitnehmen oder Alternative suchen?
Lucy_van_Pelt
Benutzeravatar
Lucy_van_Pelt
Mein erster Platinstern
Mein erster Platinstern
 
Beiträge: 3657
Registriert: 11. August 2008, 16:24
Wohnort: Hamburg + 772 km
Das Forum ist für mich: Der Mittelpunkt im WWW

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Sheewa » 20. Juni 2018, 08:08

Ich fürchte wirklich daß man das so pauschal nicht sagen kann.

Wie verhält sie sich denn, wenn sie im Cannel eingesperrt ist?
Mein Avalon z.b. schreit und pinkelt in den Cannel.
Weswegen ich ihn jetzt zum Tierarzt immer nur in meiner Jacke mitnehme, da es ihn entspannt.
Lucy pinkelt zwar nicht, aber auch sie schreit die ganze Zeit und ist gestresst.

Daher würde ich die beiden ungerne mitnehme auf eine lange Fahrt, außer es ist ein Umzug oder so.
Ja es sind Wohnungskatzen, war meine Sheewa aber auch und die fand Reisen und neue Umgebung spannend.
Sheewa war das völlig wurscht ... und ich hab sie im Auto oft raus gelassen, aber an der Leine gehabt.
!! Ich bin nicht nett - ich bin ehrlich !!
Benutzeravatar
Sheewa
Kriechender Günsel
Kriechender Günsel
 
Beiträge: 6498
Registriert: 28. Juli 2007, 22:43
Wohnort: Augsburg
Das Forum ist für mich: Ein Ruhepol und Rückzugsgebiet im Chaos des Lebens

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon der gatte » 20. Juni 2018, 08:56

Es gibt wohl ein paar wenige Exemplare, die so etwas mögen.
Im Allgemeinen sind Katzen Gewohnheitstiere, die fühlen sich nur in gewohnter Umgebung wohl. Nicht umsonst soll man ja Freigänger nach einem Standortwechsel erst einmal ein paar Wochen inhäusig behalten, damit sie sich erst mal eingewöhnen. Das entfällt dann ja bei Reisen und eine Katze gleich mal in ungewohnter Gegend raus zu lassen birgt ein Riesenrisiko.
An ein Wohnmobil kann man sie ja durch häufiges Probewohnen gewöhnen.
In ein Kernel gesperrt mehrere Stunden im Auto zu hocken findet wohl keine Katze lustig.

Lieber eine gute Betreuung daheim oder halt keinen Urlaub.
---------------------------------

Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.
Jenny de Vries

Und alles Getrennte findet sich wieder.
Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
der gatte
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 17802
Registriert: 9. Dezember 2007, 11:20
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: eine große Familie

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Walpurga » 20. Juni 2018, 09:28

Wir haben sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Caesar haben wir damals mitgenommen im Auto, da war er noch ein Baby. Im Kennel mochte er nicjt sein, wir haben ihn dann rausgelassen und er hat vorn auf der Ablage gelegen. Er fand es toll, mit uns zusammenzusein und hat das erste Mal in seinem Leben Schnee gesehen.
Mit allen anderen wäre das nicht gegangen. Die haben alle Autofahren gehasst. Wir haben jetzt dasselbe Problem mit unserer Fanni, die ja seit Xavis Tod verwaist ist. Natürlich wird sich um sie gekümmert, aber sie wird uns vermissen. Das verleidet mir schon die Freude am Urlaub.
Viele Grüße - Walpurga

Lächeln, immer wieder lächeln ...
Walpurga
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 14169
Registriert: 29. Juli 2007, 19:09

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon tamara » 20. Juni 2018, 11:26

Das kommt wie schon gesagt auf die Katze an. Wie verhält sie sich im Kennel, wie im Auto ?
Im allgemeinen sind Katzen nicht scharf auf eine Ortsveränderung sondern bleiben lieber in der gewohnten Umgebung. Mit Freigängern habe ich keine Erfahrung, aber unsere Wohnungskatzen haben wir einmal zu einer Catsitterin nach Hause gegeben. Vom Aufwand mal abgesehen war es nicht das Wahre, auch wenn die Dame sich sehr ausführlich mit den beiden beschäftigt hat. Vielleicht wäre das bei einem längeren Urlaub von 3 -4 Wochen anders gewesen. Heutzutage würde ich Katzen nur bei uns betreuen lassen.
Bild
Grüsse von Tamara
Benutzeravatar
tamara
Forums-Meister
Forums-Meister
 
Beiträge: 4673
Registriert: 30. Juli 2007, 08:55
Wohnort: die schönste Stadt am Rhein
Das Forum ist für mich: Hier bin ich Mensch, hier mag ich sein.

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon robbie_karotte » 20. Juni 2018, 13:19

Wie schon geschrieben, kommt es auf die Katze an. Die Katzen, die mit im Wohnmobil unterwegs sind, sind dort meist angeleint und haben gelernt, das zu akzeptieren. Mit in eine FeWo kann klappen, wenn die Katze gerne Auto fährt und sich sehr an den Menschen angeschlossen hat. Am Ferienort ihr den Freigang zu gewähren, ist sehr, sehr, sehr riskant. Vermutlich ist sie dann weg. Generell gilt, Katzen soll man mehrere Wochen zunächst in der neuen Umgebung im Haus lassen, bevor man die Tür nach draussen öffnet. Wenn du jetzt jedes Jahr mehrmals in die gleiche FeWo fährst, könnte man das Tier an die Umgebung dort gewöhnen, aber es ist auf jeden Fall schwierig.
Die meisten Katzen, die gerne mit ihren Menschen reisen, wurden schon als kleine Katzen damit vertraut gemacht. Bei einer erwachsenen Katze würde ich auf jeden Fall davon abraten, denn auch wenn sie traurig gucken, sie bleiben lieber in ihrer vertrauten Umgebung alleine, als sich auf neue Gegebenheiten einzulassen.
Ich nehme auch das Krokodil und tausche es dann gegen einen Panther um!
Benutzeravatar
robbie_karotte
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 8108
Registriert: 30. Juli 2007, 06:29
Das Forum ist für mich: jede Menge neuer Freunde

Re: Mit der Katz verreisen?

Beitragvon Lacrimosa » 25. Juni 2018, 11:08

Ich nehme M & M nicht mit! Im Hotel in Portugal wären sie nicht ganz so gut aufgehoben!
Meine Nachbarin kommt und füttert 2 x täglich und dadurch dass sie Freigänger sind sind sie eh oft oben bei ihr auf der Terasse und im Garten und lassen sich dort beschmusen! Und es ist ja nur 1 Woche! Und sie sind zu zweit!
"Every move I make, every step I take I'll be missing you"
Winnetou 1981-2009 und Watussi 1994-2011

Bild
Benutzeravatar
Lacrimosa
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 12069
Registriert: 30. Juli 2007, 09:25
Wohnort: Hohensonne

Nächste

Zurück zu Alles für die Katz'

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast