Anmelden    Registrieren

World of Warcraft

Für Daddler und Nicht-Daddler - hier könnt ihr euch austauschen über alle Arten von Spielen
  • Autor
    Nachricht

World of Warcraft

Beitragvon Bonielass » 17. Januar 2008, 14:18

Na, gibt es hier noch so einige Irre hier wie mich die dieses Spiel zocken? Ich spiele es leidenschaftlich gern, wenn andere abends vor dem Fernseher sitzen daddeln mein Schatz und ich an den Rechnern. :D Wäre ja zu schön wenn einige hier diese Leidenschaft teilen würden... :)
Bonielass
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon der gatte » 17. Januar 2008, 14:39

Ich hab mich ehrlich gesagt noch nie an die online Games gewagt. Bei einigen Versuchen (schon länger her) hab ich es schnell aufgegeben, da mir zu viel Bekloppte dabei waren.
Erzähl doch mal ein paar Eindrücke davon (darf ruhig was ausführlicher sein).
---------------------------------

Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.
Jenny de Vries

Und alles Getrennte findet sich wieder.
Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
der gatte
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 18157
Registriert: 9. Dezember 2007, 11:20
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: eine große Familie

Re: World of Warcraft

Beitragvon Bonielass » 17. Januar 2008, 15:17

Mit den Bekloppten hast du nicht ganz unrecht... ;)

Es gibt bei WoW ja drei verschiedene Arten es zu spielen, wofür auch jeweils eigene Server zur Verfügung stehen: Einmal als interaktives Rollenspiel, wo wirklich noch am Lagerfeuer gesessen und Geschichten erzählt werden. Dann als Spieler-gegen-Spieler (sog. PvP), hier können sich die Spieler der gegnerischen Fraktionen immer und überall die Nasen blutig hauen. Meiner Meinung nach laufen auch auf diesen Servern die meisten Dumpfbacken rum... Ich spiele das Spiel auf die dritte Art und Weise, nämlich wie ein normales Adventure- oder Fantasy-Spiel. Nur eben mit dem Unterschied, dass man eben überall auf andere Spieler trifft, sich mit ihnen zu Quests und Instanzgängen verabreden kann usw.

World of Warcraft bietet die Möglichkeit, dass sich Spieler zu sog. "Gilden" zusammenschließen können. So hat man immer einen Pool von Leuten, die einem Sachen erklären oder in kniffligen Situationen helfen können oder mit denen man im Gildenchat einfach nur Spaß haben oder fachsimpeln kann.

Ich spiele WoW jetzt seit ca. 1,5 Jahren, etwas über ein Jahr bin ich in unserer Gilde. Viele dieser Leute sind schon genausolange dabei und auch wenn ich viele von ihnen noch nie gesehen hab so würde ich sie doch als Freunde bezeichnen - ihr hier im Forum werdet das nachvollziehen können... ;)

Wenn ich abends online gehe, ist es so als würde man sich mit guten Freunden in der Kneipe auf ein Bier treffen. Das macht im Endeffekt den Reiz dieses Spiels aus. Klar, das Spiel an sich macht mir auch Spaß, aber die Möglichkeit, sich mit anderen Leuten auszutauschen toppt das Ganze dann noch.

WoW ist eine eigene Welt - inzwischen schreiben Akademiker schon ihre Diplomarbeiten über das soziale Gefüge oder die wirtschaftlichen Zusammenhänge in dieser virtuellen Welt. Und wie das im echten Leben (der Zocker sagt RL = Real Life ;) ) so aussieht, trifft man auf Menschen, die man leiden kann, auf Menschen, die man nicht leiden kann und natürlich auch auf Menschen deren IQ weit unter dem einer Stubenfliege liegt. Da WoW von der Spielstruktur recht einfach und selbsterklärend ist, läuft eben auch ein Haufen *räusper* bedauernswerter Geschöpfe herum. Die Zahl der halbwegs sozialverträglichen Mitspieler überwiegt aber, und somit werden Leute, die sich für den Obermacker halten und sich völlig daneben benehmen, ignoriert, ausgelacht, auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Idioten sprechen sich auf Servern schnell herum und haben dann ein recht einsames Leben... ;)

Naja, wie man an meinen langen Ausführungen erkennen kann: Ich liebe dieses Spiel! ;)
Bonielass
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon der gatte » 17. Januar 2008, 15:31

Wie läuft denn da die Verständigung? Per Teamspeak oder ähnlichen Lösungen im gesprochenen Wort oder geschrieben?
Hat man als Anfänger (aufgrund der erst mal wenigen Erfahrungspunkte) überhaupt ne Chance oder muss man erst mal im Solomodus herumziehen und gegen Hühner und Ratten Punkte sammeln bevor man sich wem anschliessen kann? Wenn man als leichtes Opfer in einer starken Gruppe ist hilft ja nur das Motto: "Hey, mir nach ! Ich folge euch!" bzw "Seid nicht feige, lasst mich hintern Baum".
Was ist, wenn man das Zeitliche segnet... fängt man wieder bei Null an? (Oder gibt es eine Art speicherbaren Zwischenstand?)
---------------------------------

Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze, von Anbeginn an, absolut einzigartig.
Jenny de Vries

Und alles Getrennte findet sich wieder.
Friedrich Hölderlin
Benutzeravatar
der gatte
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 18157
Registriert: 9. Dezember 2007, 11:20
Wohnort: OWL
Das Forum ist für mich: eine große Familie

Re: World of Warcraft

Beitragvon Bonielass » 17. Januar 2008, 16:41

Wie läuft denn da die Verständigung? Per Teamspeak oder ähnlichen Lösungen im gesprochenen Wort oder geschrieben?

Sowohl als auch. Wir unterhalten uns meist im Teamspeak, grad bei komplizierten Spielabläufen, wo 25 Mann oder mehr unter einen Hut gebracht werden müssen, ist das die beste Lösung. Blizzard hat neuerdings auch einen eigenen Sprachchat eigens für WoW installiert, der wird aber nur zögerlich angenommen, da er von der Qualität her weit hinter TS zurückhinkt.

Ansonsten gibt es diverse Chatkanäle, in denen man sich unterhalten kann, u. a. nur für die Gilde, um Handel zu treiben und seine Waren anzupreisen, um Gruppen oder Gilden zu suchen oder einen allgemeinen Chanel für allen sonstigen Blödsinn... ;)

Hat man als Anfänger (aufgrund der erst mal wenigen Erfahrungspunkte) überhaupt ne Chance oder muss man erst mal im Solomodus herumziehen und gegen Hühner und Ratten Punkte sammeln bevor man sich wem anschliessen kann? Wenn man als leichtes Opfer in einer starken Gruppe ist hilft ja nur das Motto: "Hey, mir nach ! Ich folge euch!" bzw "Seid nicht feige, lasst mich hintern Baum".

WoW ist zunächst als Solospiel ausgelegt. Man kann bis jetzt maximal Level 70 erreichen, eine Anhebung auf Level 80 ist für dieses Jahr geplant. Bis Level 20 kann man locker allein durch die Gegend ziehen. Durch die Quests wird man automatisch in die richtigen Gebiete gelockt. Ab Level 20 gibt es die erste Instanz. Instanzen sind eigene Orte, Höhlen z. B., die man nur zu 5., später auch zu 10., 25 oder 40 Mann betreten kann. Hier erwarten einen schwierigere Gegner, die allerdings auch bessere Gegenstände als Belohnung zu bieten haben.

WoW ist theoretisch komplett allein spielbar, macht mit mehrerern aber einfach mehr Spaß.

Als völliger Anfänger so ganz ohne Beistand ist das Spiel zwar spielbar, aber doch recht mühselig, glaube ich. Da das Spiel schon lange auf dem Markt ist, trifft man im unteren Levelbereich oftmals nur sog. "Twinks", also Zweit- oder Drittcharaktere von Spielern, die bereits bis Level 70 gespielt haben. Die haben oftmals kein Verständnis für die "blöden" Fragen eines Vollblutanfängers. Hier muss man hin und wieder ein dickes Fell haben und erklären, dass man sich wirklich nicht auskennt und Hilfe bräuchte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auf Anfängerfragen meist eine blöde, beleidigende und drei vernünftige Antworten kamen.

Was ist, wenn man das Zeitliche segnet... fängt man wieder bei Null an? (Oder gibt es eine Art speicherbaren Zwischenstand?)

Wenn du stirbst, wachst du als Geist an einem Friedhof in der Nähe auf. Du hast dann entweder die Möglichkeit, zu deiner Leiche zurückzulaufen und dich dort wiederzubeleben oder am Friedhof den sog. "Geistheiler" (bei uns liebevoll Bob genannt) anzusprechen und dich von ihm wiederbeleben zu lassen. Einmal sterben kostet dich 10 % deiner Rüstung, die du dann irgendwann bei einem (vom Spiel generierten) Händler reparieren lassen musst, wenn du dich wiederbeleben lässt, kostet es dich 30 % deiner Rüstung und du erhältst für 10 Minuten sog. Wiederbelebungsnachwirkungen, die dich in dieser Zeit stark schwächen. Ansonsten ändert sich jedoch nichts an deinem Spielfortschritt, ggf. muss man sich halt wieder durch die Gegend, in der man gestorben ist, erneut durchkämpfen, das ist aber auch alles.

Es gibt im Spiel auch Klassen, die wiederbeleben können, nämlich den Priester, den Paladin, den Schamanen und den Druiden. Diese Klassen lernen irgendwann diese Fähigkeit, und wenn du mit ihnen in einer Gruppe bist, können sie dich im Falle des Falles ohne Nachteile ins Leben zurückholen.

Noch Fragen? :D
Bonielass
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon SophieS » 17. Januar 2008, 16:45

extremst interessant - was kostet der Spaß eigentlich?
Liebe Grüße, SophieS

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
(1304 - 1374)
Bild
Benutzeravatar
SophieS
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 21944
Registriert: 29. Juli 2007, 14:15
Wohnort: Pfalz
Das Forum ist für mich: wie ein kuscheliges gemütliches Stammcafé in dem man lauter nette Leute trifft.

Re: World of Warcraft

Beitragvon Bonielass » 17. Januar 2008, 16:56

Das Grundspiel kostet so um die 20 Euro, damit kann man allerdings nur bis Level 60 spielen und diverse Rassen und Berufe nicht auswählen. Mit der Erweiterung, bei der das möglich ist, kostet das Paket 30 Euro, glaub ich.

Ganz wichtig!!!! Dieses Spiel ist ein Abo, d. h. es fallen monatliche Grundgebühren in Höhe von 13 Euro an!!!


Man kann das Spiel auch mal 10 Tage kostenlos austesten:

http://www.wow-europe.com/de/index.xml (unten rechts bei Einstiegerbereich)

Für Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung... :D
Bonielass
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon Dschonny » 19. Januar 2008, 23:27

Mein Neffe ist total begeistert von dem Spiel - und seine olle Tante (also ich) durfte ihm auch mal über die Schulter gucken - in dem Moment hab ich dann so eine Geschichte mit dem Geist, der zu der Leiche läuft? äh oder so jedenfalls erlebt.

Fand die Grafik aber ehrlich gesagt ganz schön ...ähm...schlecht!

Solche Onlinespiele find ich total interessant - deshalb hab ich mich bisher auch nicht angemeldet :D

Klingt paradox, gelle? Ich hab einfach Angst, dass ich dann nur noch vorm Rechner sitze, und ein ganz neues Teil brauche (meiner ist echt ne alte, lahme Krücke)...
Dschonny
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon Bonielass » 20. Januar 2008, 19:14

Dschonny, aus dem Grund hab ich auch lange gezögert mir das Spiel zu holen... ;)

Die Grafik ist schon was älter, die wird aber auch so bleiben. Man gewinnt das irgendwie lieb... ;) Außerdem hat WoW absichtlich diesen Comic-Stil.
Bonielass
 

Re: World of Warcraft

Beitragvon Lacrimosa » 21. Januar 2008, 16:16

Ich hab´s angefangen und fand es nicht so toll.
Kann aber auch daran liegen, dass gute Freunde von uns das auch spielen - sozusagen tag und nacht.
Man konnte sich eine Zeitlang kaum mehr normal unterhalten, sie sprachen sich schon mit Spielernamen an und hatten nur ein Thema.
Als nicht-wowler hattest du das Gefühl du hast zwei vom anderen Stern vor dir und das hat mir echt das Spiel versaut!
"Every move I make, every step I take I'll be missing you"
Winnetou 1981-2009 und Watussi 1994-2011

Bild
Benutzeravatar
Lacrimosa
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 12256
Registriert: 30. Juli 2007, 09:25
Wohnort: Hohensonne

Nächste

Zurück zu Die Spielekiste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast