Anmelden    Registrieren

Leipzig und der Zoo

Habt ihr Tipps für schöne Reiseziele und gute Unterkünfte? Dann seid ihr hier richtig
Forumsregeln
Dank unserer wunderbaren Chefin haben wir nun also die gewünschte neue Rubrik! Danke! :)

Was soll sie enthalten, was soll sie uns bringen?

Der Grundgedanke war, dass wir hier ein paar Reiseberichte/-tipps sammeln. Dass also jeder, der ein lohnendes Ziel bereist hat, dieses hier kurz vorstellt, im besten Falle sogar noch seine Unterkunft benennt und ein paar Ausflugsziele vorstellt. Fotos werden sicherlich auch gern genommen. ;)

Denkt nur bitte daran, dass die Bilder nicht unendlich auf Fremdservern gehostet werden. Wer Fotos über z. B. imageshack einstellt, wird damit leben müssen, dass wir irgendwann nur noch rote Kreuze sehen. ;) Wer also die Möglichkeit hat, das über eine eigene HP oder sonstwie zu lösen, der sollte das tun. :)

Bitte nehmt Ort/Land gleich in die Überschrift auf, damit man den Überblick behält, und vor allem die Suchenden eine entsprechende Orientierung haben.

Also dann, auf die Koffer, fertig - los! ;)

gez. Tigo
  • Autor
    Nachricht

Leipzig und der Zoo

Beitragvon Topolina » 29. September 2010, 15:28

Kurzentschlossen haben wir uns am Mittwoch auf die Socken gemacht und haben die 418 km nach Leipzsch ohne Stau hinter uns gebracht.

Das Hotel "Grand City Leipzig Zentrum" hatte ich mir aus dem Internet gefischt. Ein 3-Sterne Hotel in einem ehemaligen Plattenbau am Innenstadtrand von Leipzig. Das gebuchte Doppelzimmer entpuppte sich als 2-Raum-Wohnung/Küche/Bad mit 4 Betten *g*. Wir haben nur eins getestet. Leider sind die Matratzeh bretthart und die Kopfkissen ziemlich platt. Trotzdem würde ich es weiterempfehlen, da es sehr sauber ist, die Hotel-Mitarbeiter sehr nett sind, es sehr zentral liegt und wenn man wie wir ein Schnäppchen für 55,20 Euro/Nacht macht, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr ordentlich ist. Frühstück ist mit 7,50 Euro/Nase auch ok, nur das W-LAN funktioniert nur im EG und 1. OG, wir waren im 2.OG und es kostet 3 €/Stunde.

Die Strassenbahnhaltestelle ist um die Ecke und in 3 Minuten ist man direkt am Augustusplatz und kann sich ins Getümmel der Stadtmitte mit seinen wunderschönen Bauten stürzen. Gegessen haben wir natürlich in Auerbachs Keller. Sehr lecker und sehr schönes Ambiente. Preise etwas teurer als erwartet.

Am Donnerstagmorgen machten wir uns auf in den Zoo (ca. 10 min. mit der Straßenbahn). Pünktlich um 9:00 h zur Öffnung waren wir da. Der Zoo ist nicht sooo groß, aber dafür mit eingewachsenem Grünbestand, es wurde sehr viel restauriert - insbesondere die wunderschönen klassizistischen Bauten wie das Aquarium.
Bild

Am Eingang begrüßten uns gleich Horst und Harry - ok, sie waren etwas faul - aber als Marketing-Lama und Marketing-Lama-Assistent ist man ja schon im Stress und muss sich immer wieder ausruhen....
Bild

Auch dieser Zoo ist in die Kontinente eingeteilt mit den dazugehörigen Tieren, die Ihr hier sehen könnt: http://picasaweb.google.com/cannonier3/ ... 309201002#

Man merkt, dass der Zoo schon alt ist, denn viele Gehege sind zu klein, aber ein Teil ist schon vergrößert, z. b. das Menschenaffengelände und die Afrikasavanne sind schon fertig und bieten genug Platz für die Tiere.

Einige Tiere konnte ich gut einfangen, andere weniger, weil die Gitter zu engmaschig sind. Bei den Orangs haben wir die Fütterung mit Beschäftigungsfutter gesehen. Der Lemur, den man auf den Bildern sieht, lebt mit den Orangs zusammen. Er hatte einen ganzen Futterzopf erwischt und einer der jüngeren Orangs versuchte, ihn ihm abzujagen. Allein durch seine Größe hätte er ihn einfach wegnehmen können. Er hat es allerdings erst probiert indem er den Lemuren am Rücken gezwickt hatte und wohl dachte, der lässt ihn dann fallen. Dann ging die wilde Jagd über mehrere Bäume und irgendwann konnte er ihn ihm dann aus der Hand ziehen. Mich hat beeindruckt, dass er das Objekt der Begierde nicht durch pure Gewalt, wie z. B. Schimpansen oder Gorillas das gemacht hätten, sondern eher durch Geschicklichkeit und ein bisschen Neckerei erobert hat. Die Orangs sind nicht umsonst als die Sanftmütigen bekannt.

Der Zoo ist auch ganz besonders stolz auf die Nachzucht eines Amur-Leoparden, von denen es nur noch 40 Stück freilebend gibt. Der Kleine war gerade gut drauf und ist im Gehege rumgewuselt. Immer wieder mit einem aufgehängten Sack kämpfend. War sehr lustig :).
Bild


Das Elefantenhaus ist einem Tempel nachempfunden. Auch sehr schön.

Unser Abendessen haben wir dann in einem der Lokale in der Barfüßergasse eingenommen. Auch sehr nett, in dieser Ecke gibt es ein Lokal neben dem anderen, von jedem etwas.

Am Freitagmorgen sind wir dann relativ früh los und waren am frühen Nachmittag wieder zu Hause.

Wir werden auf jeden Fall nächstes Jahr nochmal nach Leipzig fahren, wenn Gondwanaland http://www.zoo-leipzig.de/index.php?str ... &baseID=56 eröffnet wird, dann werden wir auf jeden Fall noch mindestens einen Tag für eine eingehendere Besichtigungstour von Leipzig dranhängen, das mir ausgesprochen gut gefallen hat :)
"Du weißt nicht mehr wie Blumen duften, kennst nur die Arbeit und das Schuften
...so geh´n sie hin die schönsten Jahre, am Ende liegst Du auf der Bahre
und hinter Dir da grinst der Tod: Kaputtgerackert - Vollidiot!"
Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Topolina
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 9740
Registriert: 15. Juli 2008, 11:17
Wohnort: Opel-City

Re: Leipzig und der Zoo

Beitragvon Tigo » 29. September 2010, 21:02

Ich weiß gar nicht, ob ich den Zoo schon kenne, aber Leipzig ist toll!

Wieviele Schuhgeschäfte es hat, die man in einem schuhverrückten Weibertrüppchen mal aufsuchen kann, kann Donna aus leidvoller Erfahrung bestätigen. :D
Bild
Benutzeravatar
Tigo
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 16488
Registriert: 28. Juli 2007, 12:15
Wohnort: ... alles watte siehs is ... Oberhausen!

Re: Leipzig und der Zoo

Beitragvon hexlein » 29. September 2010, 23:39

ich war vor acht oder neun jahren das letzte mal da :)
koennte man auch mal wieder ins programm nehmen ,wenn wir die schwiegereltern besuchen
in leipzig hat sich schon ne menge veraendert :) als der tagebau noch am werkeln war ,gott what war das eine verruste stadt
Benutzeravatar
hexlein
Geraldine von der Vogelweide
 
Beiträge: 9647
Registriert: 10. März 2008, 14:58
Das Forum ist für mich: a unique gift

Re: Leipzig und der Zoo

Beitragvon Fini » 30. September 2010, 06:32

du hast keine zeit für leipzig, hexlein :rofl:

hach auerbachs keller, da würde ich auch so gern mal wieder hin
danke für den bericht, topo
Liebe Grüße
Bilola, an der See Oste (Madita, 2010)


Ich nehme das Krokodil!

Bild
Benutzeravatar
Fini
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 11996
Registriert: 29. Juli 2007, 13:51
Wohnort: Greifsgewalt :)
Das Forum ist für mich: immer da!

Re: Leipzig und der Zoo

Beitragvon evalotte » 30. September 2010, 06:34

Schöner Bericht, Topo! :]

Haben die Barfüssergasse und der Schuhkaufwahnsinn einen Zusammenhang? :gruebel: :D
evalotte
Grillwürschtel Willi Bolognese
 
Beiträge: 14079
Registriert: 29. Juli 2007, 18:38
Wohnort: Allgäu
Das Forum ist für mich: Mein persönlicher Abenteuerspielplatz

Re: Leipzig und der Zoo

Beitragvon SophieS » 30. September 2010, 10:09

In Leipzig mit Zoobesuch waren wir vor 3 ( :gruebel: ) Jahren. Sehr hübscher Zoo! Horst und Harry hatten uns damals auch sehr beeindruckt :D

Alles in allem eine Stadt mit wirklich schönen Ecken.
Und das Wildschwein im Auerbachkeller war auch sehr lecker.

Danke Topo für deinen Bericht.
Liebe Grüße, SophieS

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
(1304 - 1374)
Bild
Benutzeravatar
SophieS
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 21912
Registriert: 29. Juli 2007, 14:15
Wohnort: Pfalz
Das Forum ist für mich: wie ein kuscheliges gemütliches Stammcafé in dem man lauter nette Leute trifft.

Zurück zu Aller HerrInnen Länder - Reisetipps!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast